Die brandneue EP im vollen Bandsound, produziert von Fabian Mohn von der Kölner Band Neufundland, gemischt und gemastert im Energiekreis Zuckerhut Studio von David Maria Trapp, der auch schon bei AnnenMayKantereit und den Giant Rooks für den richtigen Sound sorgte.

 

Auf der Platte geht es ums Älterwerden, um Hippietum und politischen Aktivismus, aber auch um Verliebtheit und Beziehungen. Die beiden Bonner beleuchten ihre Themen aus ungewöhnlichen Perspektiven. So zeigt etwa der Titelsong selbstironisch auf, warum Ökotrends und politisches Engagement zwar nerven, aber trotzdem besser sind als Resignation. Der Song "Monsanto vs. Nestlé" übt beißende Kapitalismuskritik, indem es die Pressesprecher von Monsanto und Nestlé als Battle-Rapper erklären lässt, warum ihre Firmenpolitik so erfolgreich ist. Die Platte erscheint 2020 über Umbu Records.

 

Presse:

"Simon & Ingo haben mit ihrer Mischung aus Songwriting, Rap und Comedy eine Sonderstellung in der Szene” - SWR Fernsehen

"Die beiden Jungs aus Bonn verstehen es auf sympathische Art und Weise, Problemthemen witzig zu verpacken" - Westfalen Blatt

"Eine einzigartige Mischung aus mitreißender Bühnenshow, politischer Haltung und irrwitzigem Humor" - Rausgegangen Köln

Hippie Hippie Yeah CD

8,00 €Preis

    ©2019 by Simon & Ingo | Impressum